Porcelli Tavern

IMG_0657.jpg

 

  • geöffnet von 19 bis 02 Uhr

  • porcellitavern.it

  • Via Farrattini 73 - Amelia, (TR) 

  •  Tel +39 0744 983639

  •  info@porcellitavern.it

Valda hat vor kurzem das 30-jährige Jubiläum der Porcelli Tavern gefeiert. Ironisch, kultiviert und liebenswürdig hat sie ihre feine, unbeschwerte Art auf den Stil des Lokals übertragen, das sie heute mit ihrem Sohn Jacopo führt. Porcelli Tavern überrascht mit einer Energie und der Qualität des Angebots: von der Pizza über die ausgestellten Kunstwerke bis zur Livemusik. Das Bier ist sicher eine Stärke des Lokals, am Eingang empfängt die Gäste ein langer Tresen mit einer langen Reihe von Zapfhähnen. Pizzen haben wir 55 verschiedene gezählt, es können aber auch mehr sein. Wundern Sie sich trotzdem nicht, wenn Valda sich bei mehrmaligem Besuch schnell an Ihre Lieblings-Pizza erinnert (unser Favorit: Forrest, ohne Auberginen, bitte). Zudem trägt Porcelli – auf Deutsch: Ferkel - einen kuriosen Namen. Bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts hieß die heutige Via Farattini, an der das Lokal liegt, Via Porcelli, und der Name blieb den Einwohnern Amelias bis heute geläufig. Wahrscheinlich säumten einst Schweineställe die Straße. Es ist aber auch denkbar, so schreibt Valda auf Facebook, dass der Name von "Porcellum" kommt. So nannten die antiken Römer den Eingang der Thermen. Und Zisternen und Thermen befinden sich tatsächlich ganz in der Nähe von Porcelli, wo der genießerische Geist im Übrigen in perfektem Einklang zu dem der alten Römer steht.